Livescene

Live: Mammal Hands

Mammal Hands sind ein Trio aus gleichgesinnten Musikern: Nick Smart (Piano), Jesse Barrett (Schlagzeug & Tabla) und Jordan Smart (Saxophon). Ihr zweites Album auf dem Label Gondwana Records heißt „Floa“, und in den 18 Monaten seit ihrem Debüt „Animalia“ haben sie eine wachsende Fangemeinde aufgebaut, sowohl in UK als auch im Ausland, die fasziniert ist von ihrer hypnotischen Verschmelzung von Jazz, Folk und Electronica: Sogar Bekanntheiten wie Bonobo, Gilles Peterson und Jamie Cullum.

Zur Veranstaltung

live: BOYS NAMED SUE

Nicht von ungefähr klingt der Bandname schon verdächtig nach Johnny Cash! Der Auftrag lautet: angemessene Würdigung der großen Altmeister Dylan, Cash, Elvis, Bo Diddley, The Band, Tom Waits, Lennon u.a. ohne in die Klischeekiste abzurutschen!

Zur Veranstaltung

Live: Mikromoon

 

Mikromoon: Doppelstimmige Harmoniesucht, melancholische Schunkelei, knallharter Leichtsinn, rhythmusverliebte Schmeichelei, swingende Freude, mondsüchtige Monotonie, haltloser Rock. Charmant – ungezügelt – ehrlich.

Zur Veranstaltung

Live: Guano Apes

Seit mehr als 20 Jahren stehen die Guano Apes bereits auf der Bühne. Seit dem haben sie fünf Studio-Alben veröffentlicht. Drei davon stiegen direkt auf die Nummer 1 der deutschen Albumcharts. Am 18.10.2017 begrüßen wir die Alternativ-Rock-Band in Saarbrücken! 

Zur Veranstaltung

AK-Zukunftsforum „Kultur und Kulturpolitik im Saarland“

Was macht das Saarland aus seinem industriellen Erbe? Wie ist es um die Kultur in der Großregion bestellt? Welchen Stellenwert hat kulturelle Bildung an den saarländischen Schulen? Wie gelingt kulturelle Teilhabe auch in ländlichen Regionen? Und wie arbeiten Kultur- und Kreativschaffende im Saarland?

Zur Veranstaltung

Live: You Me At Six

Der erste Teil der Tour ist absolviert, der zweite folgt im Herbst: YOU ME AT SIX haben uns im März bei ihren fünf Konzerten mit den Songs ihres neuen Albums „Night People“, aber auch mit den vielen alten Krachern in der Setlist schwer begeistert. Jetzt haben die Briten bestätigt, dass sie im Herbst erneut zu uns kommen werden.

Zur Veranstaltung

Live: Southern Caravan Breath beim Battle of the Bands

Southern Caravan Breath beim Battle of the Bands im Rahmen von Colours of Pop. Wir freuen uns darüber ins Halbfinale eingezogen zu sein und zusammen mit Surrender the Crown die Bühne zu teilen. Mit Hilfe von Marshall und Co werden wir dafür sorgen, dass die Klänge des Rock’n’Roll in den Hallen der Stadt Saarbrücken aufs Neue erklingen! Keep on rocking for a free world!

Zur Veranstaltung

Live: Joel Becks & Das Nathan Birnbaum Trio

Lässige Grooves, treibende Riffs, ekstatische Schreie – Joel Becks und das Nathan Birnbaum-Trio spielen eine tanzbare Mixtur, die in ihrer Stilsicherheit einem Tarantino-Soundtrack ähnelt. Beeinflusst sowohl durch die Motown-Ära und Sonne als auch durch Rotwein und Blues, heizen die vier Musiker dem Publikum ein und nehmen es mit auf eine Reise. Der Sound der Band erinnert an großes Vergangenes und tickt doch im Puls der Zeit. Joel Becks vertont große Sehnsüchte und das Leben flitzender Kleinstadthelden. Mit seiner souligen Stimme und dem klanggewaltigen Trio im Rücken schafft er eine Musik, die unter die Haut, ins Herz und in die Beine geht.

Zur Veranstaltung

Live: Surrender the Crown beim Battle of the bands!

Nach dem vielbeachteten und extrem positiv besprochenen Debüt „What We Think Defines Us“ aus dem Jahr 2013, welches unter anderem vom deutschen Metal Hammer als Demo des Monats ausgezeichnet wurde, greifen Surrender The Crown dieses Jahr mit neuem Album, neuer Energie und einem neuen Mitstreiter wieder an!

Zur Veranstaltung

Live: Drehmoment

,,Ich hör eigentlich gar kein HipHop, aber Drehmoment find ich geil.“ So etwas hört man oft von Leuten, die zufällig auf Drehmoment stoßen. Tatsächlich kann man beim Lauschen von Drehmoments alternativ tiefgründigen Songs das Gefühl bekommen, auf die Antithese von Deutschrap gestoßen zu sein. Seine gereimte Suche nach Essenz klingt nach einer emotionalen und philosophischen Achterbahnfahrt durch Raum und Zeit und das eigene Ich, in dem sich viele seiner Hörer zutiefst wiedererkennen.

Zur Veranstaltung